• Neues

    Suchdrohne Rosenheim-Samerberg-Prien

    Wir starten eine weitere Suchdrohne!

    Die intensive Nachfrage nach unseren Such-Einsätzen aus der Gegend von Rosenheim, Samerberg und dem Priental hat uns dazu veranlasst, dort ab 2020 eine weitere Suchdrohne starten zu lassen.
    Ein engagiertes Team aus fünf Drohnenpiloten und Drohnenpilotinnen besteht und trainiert bereits.
    Die neue Drohne mit Wärmebildausrüstung muss noch finanziert werden. Wir streben ein neues, optimiertes Wärmebild-Erkennungssystem an, mit dem die Suchzeit in den Tag hinein verlängert werden kann. Das wird die Einsatzzeit und Wirksamkeit der Drohne vervielfachen.

    Dazu bitten wir JETZT um Spenden ….
    https://www.wildtierhilfeamerang.org/spenden-und-mitgliedschaft/

     

    Die Ameranger Drohne muss aufgerüstet werden…

    … um ebenfalls in den Tag hinein fliegen zu können. Auch hier geht es um deutlich verlängerte Einsatzzeiten, viel mehr abfliegbare Fläche pro Tag, und damit mehr gerettete Rehkitze.

    Auch hierzu bitten wir JETZT um Unterstützung:
    https://www.wildtierhilfeamerang.org/spenden-und-mitgliedschaft/

  • Neues

    Rehkitz-Saison 2019

    Über 90 Rehkitze und 5 Feldhasen aus den Wiesen geborgen

     

    Trotz der Anspannung des Anfangs, erster technischer Holprigkeiten und einem überwältigenden Ansturm an Anfragen haben wir es atemlos geschafft, bisher mehr als 9o Rehkitze vor dem Mähtod zu bewahren. Die Einsätze begannen ab 4.30 morgens, im Mai noch bei überraschender Kälte und schwerem, nassem Gras. Das Bergen erwies sich als körperliche Anstrengung über viele Stunden hinweg.

    Wir danken aufrichtig allen Spendern und Unterstützern, die einen großen Anteil an jedem einzelnen geretteten Lebewesen haben.
    Die Drohne bewährt sich!

    Ein großer Dank auch an die Jäger und Landwirte, die uns gerufen haben. Dank der Offenheit, Zuarbeit und der genauen Auskünfte über kritische Wiesenabschnitte konnten wir effektiver arbeiten, Zeit sparen, und mehr Wiesen abfliegen. Mancher mußte mit dem Mähen auf uns warten, oder das Mähen vorziehen, damit das geborgene Kitz nicht zu lange in Gefangenschaft verbleiben muß. Danke – für diese Menschlichkeiten.